Suchen?!

Startschuss für Beratungsgutscheine

Foto: Ruth Weitz Ab sofort können die Bürgerinnen

Businessplan für Bereitschaftspraxis

Die KVB hat den in der Sitzung am 11.11.2016

Fit für Azubis

Ausbilder-Seminar_Flyer_final Ausbilder-Seminar_PM_final

Veranstaltungen


Informationsveranstaltung zur Erweiterung des
Definetzwerkes im bayerischen Odenwald am 22.11.2018

Vielleicht sind Sie auch einmal unachtsam an diesem Zeichen vorbeigegangen, beim Spaziergang durch die Stadt, beim Geldabheben oder auf großen Feiern. Doch der medizinische Apparat, auf den dieses Zeichen hinweist, kann im Notfall Leben retten. Automatisierte externe Defibrillatoren (AED; kurz: Defis oder Laiendefis) sind mittlerweile an einer Vielzahl von Feuerwehrhäusern, in Finanzinstituten oder Veranstaltungshallen angebracht. Sie helfen bei Herzrhythmusstörungen und sollen durch Elektroschocks das Kammerflimmern beenden, die ansonsten zum Herzstillstand führen.

Unter dem Motto „Kampf dem plötzlichen Herztod im bayerischen Odenwald“ hatte die Odenwald-Allianz am 22.11.2018 zu einer Informationsveranstaltung im Schneeberger Dorfwiesenhaus eingeladen. Die Kommunen der Odenwald-Allianz haben sich entschlossen, das bestehende Definetz im Allianzgebiet zu erweitern. Im Vorfeld wurde dadurch den Gemeinderäten eine Entscheidungshilfe gegeben. Die Bürger*innen hatten die Möglichkeit, sich zu informieren und am Entscheidungsprozess teilzuhaben.

Im Rahmen dieser Veranstaltung stellte Herr Friedrich Nölle vom definetz e.V. die Aufgaben seines gemeinnützigen Vereines vor, die Kommunen bei der Standortwahl und Wartung der Defibrillatoren zu unterstützen. Weiterhin konnten die Besucher Produkte zweier Anbieter näher kennenlernen: Physio Control und Philips. Die verantwortlichen Vertriebsmitarbeiter, Herr Harry Ittner und Herr Dietmar Fahrenwald, beantworteten dabei Fragen zu den technischen Eigenschaften, Schulungsmöglichkeiten sowie der aktuellen Rechtslage hinsichtlich der  Medizinprodukte-Betreiberverordnung.

Herr Alois Klemm (BRK) und Herr Dr. Michael Lutz (Amorbach) betonten gegen Ende der Veranstaltung nochmal, dass die Anschaffung von Defibrillatoren, trotz ihres eng ausgelegten Einsatzgebietes, zu begrüßen ist. In den folgenden Wochen werden nun die Gemeinderäte über die konkreten Angebote beraten.

Beim Hands-on konnten sich die Besucher die Funktionsweise der Produkte
erklären lassen und Fragen an die Referenten stellen. 

 


 

 

Einladung zur Informationsveranstaltung

Donnerstag, den 22.11.2018 um 19.00 Uhr

im Dorfwiesenhaus in Schneeberg

 

Kampf dem „plötzlichen Herztod“ im bayerischen Odenwald

Die Odenwald-Allianz und ihre Bevölkerung als Partner der Initiative von Definetz e.V.

 

Zum Ansatz zur Gesundheitsversorgung von „Campus GO – smarte Gesundheitsregion bayerischer Odenwald“ der Odenwald-Allianz gehört auch die Unterstützung der Bevölkerung in der Region in Fällen der Soforthilfe durch medizinische Laien. Gerade in einer ländlichen Region wie der unseren – und erst recht in den etwas entlegeneren Ortsteilen – ist manch einer in der Bevölkerung verunsichert, ob der Notarzt immer rechtzeitig da ist, wenn jemand plötzlich einen Herzstillstand erleidet. Gesundheitsversorgung fängt aber nicht erst dann an, wenn jemand zum Arzt geht, sondern bezieht sich auch auf die Ausstattung mit Geräten, die in solchen Situationen Leben retten können und auf die Information und Schulung der Bevölkerung, damit sie selbst eingreifen kann.

An manchen Stellen gibt es bereits diese kleinen Geräte, die Defibrillatoren, kurz „Defis“ oder auch „Laien-Defis“ genannt werden. Sie können auch von Laien eingesetzt werden, um bei Herzstillstand zu helfen, bevor der Notarzt vor Ort sein kann. Sie hängen z.B. in Sporthallen oder Verwaltungsgebäuden – aber wer weiß das? Wer könnte diese Geräte im Notfall sofort bedienen, d.h. wer außer den in den Rettungsdiensten organisierten Personen hat den Einsatz dieser Defis schon mal geprobt?

Am Donnerstag, den 22.11.2018, um 19.00 Uhr im Dorfwiesenhaus in Schneeberg wird im Rahmen dieser Veranstaltung Herr Nölle, Gründer und Vorsitzender von Definetz e.V., über die Ziele seines Vereins und insbesondere der „110 BPM-Tour“ informieren. Hierbei handelt es sich um ein Konzept, bei dem über einen Zeitraum von 6 Jahren eine Rundumbetreuung von Defibrillator-Standorten erfolgen kann. Dazu gehört bereits die Beratung bei der Standortwahl, zudem die Wartung, die Gerätekontrolle sowie die Ausstattung mit Ersatzteilen und die Unterstützung bei der Öffentlichkeitsarbeit.

Das Angebot des Definetz e.V. ist herstellerunabhängig. Aus diesem Grund haben wir zwei Anbieter von Defibrillatoren eingeladen, ihre Produkte vorzustellen. Herr Ittner wird Defibrillatoren der Firma Physio Control vorstellen, Herr Fahrenwald stellt Produkte der Firma Philips vor. Im Anschluss an die Präsentationen haben die Bürger*innen Gelegenheit, die Funktionsweise der Defibrillatoren kennenzulernen sowie Erfahrungen auszutauschen.

Wir würden uns freuen, wenn wir Ihr Interesse wecken konnten und Sie zu dieser Informationsveranstaltung recht herzlich begrüßen könnten.

 

Peter Schmitt                                                          Viktor Gaub

Sprecher der Odenwald – Allianz                             Allianzmanager

 







Anzeige Trödelmarkt FB


Amorbach Wochenmarkt – wieder ab Donnerstag, 1. März 2018 auf dem Marktplatz

Mein Wochenmarkt von 9 bis 13 Uhr: Obst, Gemüse; Blumen, Pflanzen; Odenwälder Kochkäse; Fromagerie Geiß; Geflügel, Eier, Nudeln; Türkische Spezialitäten; Fairtrade Produkte….


Glühwein mit Musik im Kerzenlicht

Freitag, 15. Dezember 2017

18 bis 22 Uhr auf dem Marktplatz

Glühwein in allen Variationen, heißer Moscht,heiße Liköre, Bratwurst, Goulasch….


Anzeige Trödelmarkt FB Amorbach – jeden ersten Freitag ab Oktober von 18 bis 22 Uhr                         in der Löhrstraße und Am Stadttor

Krempel & Kulinarisches im Kerzenlicht – mit Moschthäcke aus Schneeberg,Champagnerbar,türkischen und syrischen Spezialitäten sowie marokkanischen im Salon in der Löhrstraße 12;aber auch Glühwein und Bratwurst

Musikalisch ziehen die Straßenmusikanten durch die Begegnungsmeile!


Anzeige Trödelmarkt FB


Amorbach – jeden ersten Freitag von 19 bis 23 Uhr in der Löhrstraße und Am Stadttor mit Themenmeile, im September: Büchermeile!

Kunst & Krempel im Kerzenlicht – mit kulinarischen Akzenten wie Mosthäcke aus Schneeberg, „Hopfentroll“ Bierspezialitäten aus Weilbach sowie marokkanischen, türkischen und syrischen Spezialitäten



Amorbach – jeden Donnerstag auf dem Marktplatz

Mein Wochenmarkt von 9 bis 13 Uhr Obst, Gemüse; Blumen, Pflanzen; Odenwälder Kochkäse; Geflügel, Eier, Nudeln; Türkische Antipasti; Fairtrade Produkte; Käse….


Energieberatung am Mittwoch, den 26.April 2017 um 19.30 Uhr im Feuerwehrhaus in Laudenbach Odenwald-Allianz und Energieberatung der Verbraucherzentrale laden ein Energie sparen – Kosten senken Laudenbach Im Januar wurde eine Neustrukturierung der Energieberatung im Landkreis durch die Verbraucherzentrale und den Verbraucherservice Bayern an vier Standorten im Landkreis Miltenberg vorgenommen. Seitdem finden Beratungen statt, wie zum Beispiel in Amorbach an jedem letzten Dienstag im Monat, das heißt der nächste Termin ist am Dienstag, 25. April ab 15 Uhr im Alten Rathaus in Amorbach. Anmeldungen sind unter Tel.: 09371/ 501593 bei Herrn Breunig möglich. Um Bürgerinnen und Bürgern auch außerhalb dieser vier Standorte Informationen zu liefern, lädt die Odenwald-Allianz gemeinsam mit der Verbraucherzentrale am Mittwoch, 26. April 2017 um 19.30 Uhr in das Feuerwehrhaus von Laudenbach ein. „ Energie sparen zu Hause – Kosten senken und die Umwelt schützen“ lautet das Thema. Der Verbraucherservice Bayern stellt seine Beratungsleistungen vor und gibt wertvolle Tipps für Ihr Gebäude. Von der kleinen Maßnahmen mit großer Wirkung bis hin zur umfassenden Sanierung eines Gebäudes, um es fit für die Zukunft zu machen, werden viele Themen besprochen. Dabei wird auch die Frage geklärt ob ein Eisspeicher die Lösung zum Beheizen Ihres Gebäudes ist. Ferner gibt Allianzmanagerin Linda Plappert-Metz Informationen zu den kostenlosen Beratungsgutscheinen in den Gemeinden der Odenwald-Allianz. Das Kommen lohnt sich! Vorab können Sie sich schon unter http://www.verbraucherservice-bayern.de/themen/energie/energieberatung informieren.


Amorbach – jeden Donnerstag auf dem Marktplatz

Mein Wochenmarkt von 9 bis 13 Uhr

mein wochenmarkt in Amorbach


02. März 2016 in Schneeberg 07. März 2016 in Kirchzell 12. April 2016 in Rüdenau

Zu Hause daheim – Wohnen im Alter

[Not a valid template]


26. Januar 2016

Gemeinsam erfolgreich für die Region

Einladung


23. September 2015

Förderung bewilligt

Odenwald-Allianz geht an die Umsetzung der Ziele und Projekte Umsetzungsbegleitung wird vom Amt für Ländliche Entwicklung Unterfranken gefördert Seminar Kloster Langheim Mehr Informationen zu diesem wichtigen Thema finden Sie hier.


23. September 2015

Vorstellung des Integrierten Ländlichen Entwicklungkonzeptes mit Daseinsvorsorge und Flächenmanagement der Odenwaldallianz

Vorstellung des ILE-DV-FM-Konzeptes der Odenwaldallianz am Mittwoch, den 23. September 2015 um 19:00 Uhr im „Grünen Saal“ des Fürstlich Leiningenschen Schlossgebäudes Mehr Informationen zu diesem wichtigen Thema finden Sie hier.


18. März 2015

Leistungserbringer der Gesundheitsversorgung nehmen an Workshop in Amorbach teil.

aerzteworkshopscreen Beginn war um 19.00 Uhr im Pfarrheim in Amorbach. Mehr Informationen zu diesem wichtigen Thema finden Sie hier.


03. Juni 2014

Das 2. Strategieforum der Odenwald-Allianz fand am Dienstag von 19.00 Uhr bis 21.30 Uhr im Alten Rathaus in Miltenberg statt.

Es wurden vor allem die Strategie- und Projektansätze diskutiert. Wo besteht Handlungsbedarf, um die Region für die Zukunft fit zu machen? Wie können die notwendigen Aktivitäten sinnvoll miteinander vernetzt werden? Alle diese Punkte wurden im 2. Strategieforum diskutiert. Das Ergebnisprotokoll finden Sie hier als Download.


26. November 2013

Das 1. Strategieforum der Odenwald-Allianz fand am Dienstag von 19.00 Uhr bis 21.30 Uhr im Pfarrheim in Amorbach statt.

DSCN3355 Der Anfang ist gemacht. Welche Möglichkeiten haben Kommunen, um im ländlichen Raum notwendige Aufgaben besser gemeinschaftlich lösen zu können? Darum ging es im Wesentlichen bei dem ersten Forum dieser Art. Es wurde breit diskutiert, was ILEK leisten will und kann. Den Ablauf finden Sie hier als Download.


20. Juli 2012

Odenwaldgemeinden auf Seminar im Kloster Langheim

Bild Teilnehmer Kloster Langheim2 Wie können Kommunen im ländlichen Raum mit Hilfe einer interkommunalen Allianz künftige Aufgaben besser lösen? Dieser Frage hatte sich am Donnerstag und Freitag eine 18-köpfige Delegation aus den Odenwaldgemeinden Amorbach, Kirchzell, Laudenbach, Rüdenau, Schneeberg und Weilbach im Kloster Langheim bei Lichtenfels gestellt. Den offiziellen Pressetext finden Sie hier als Download.

WordPress Video Lightbox Plugin